Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

CaNi´s BARF Beratung in Landshut / Pfeffenhausen

Rezept des Monats: ☆ Erdbeer-Minze-Drops ☆

Rezept des Monats: ☆ Erdbeer-Minze-Drops ☆

Diesen Monat gibt es etwas neues bei CaNi´s BARF Beratung. Heute im aktuellen Newsletter eben kein "Menü des Monats" sondern das "Rezept des Monats". So könnt Ihr ganz einfach leckere, sommerliche Hundekekse selbst backen. Der Vorteil, Ihr wisst ganz genau was dann enthalten ist und könnt das Rezept natürlich nach individuellen Vorlieben variieren.

Im Thema des Monats habe ich die beiden Zutaten schon näher erläutert. Erdbeeren & Minze. 
Sie eignen sich ideal um aus dieser Kombination mit natürlichen Zutaten auch lecker Hundekekse selbst herzustellen. Ich habe das Rezept schon mehrfach ausprobiert, meine Schleckermäulchen lieben sie und nun möchte Euch das Rezept nicht vorenthalten. 

Was Ihr dazu benötigt:

1 Silikon-Backmatte (z. B. Collory)

(Ich benutze hier Halbkugel-Form mit 1,5 cm, die Herz- oder Stern-Form)

1 Schale Erdbeeren (ca. 500 g)

1 Kugel Mozzarella (ca. 200g)

1-2 Hand voll Minzblätter

4 Eier

4 EL Haferflocken grob

4 EL Haferflocken zart

4 EL

2 EL Kokosöl

Dörrautomat

So wird´s gemacht:

Erdbeeren waschen und Strunk abschneiden. Eier mit Kokosöl* und Erdbeeren in eine Schüssel geben und fein pürieren. Anschließend den Mozzarella in Würfel schneiden und die Minzblätter fein schneiden und mit der Erdbeermasse pürieren bis ein feiner Brei entsteht. Nun wird das Kartoffelmehl und die Haferflocken untergehoben und alles zusammen noch einmal zu einer homogenen Teig pürieren. (Konsistenz wie Pfannkuchenteig)

Nun sollte man die Masse gute 20 Minuten ziehen lassen und anschließend in die Backmatte füllen. Überschüssiger Teig kann mit dem Teigschaber abgenommen werden. 

Die Masse reicht für ca. 4 Halbkugelmatten der Größe 1,5 cm.
*Kokosöl vorher etwas anwärmen und dadurch flüssig machen.Kartoffelmehl

Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten bei 150°C Umluft  oder ca. 40 Minuten bei 160°C Ober- und Unterhitze backen. 

Anschließend abkühlen lassen aus der Backmatte lösen und gut verteilt auf dem Gitterrost des Dörrautomaten für ca. 2-3 Stunden bei 60-70°C gut trocknen.

Solltet Ihr keinen Dörrautomaten zur Verfügung haben könnt Ihr die Leckerlies auch auf einen mit Backpapier bestücktem Blech bei 70°C Umluft für 2-3 Stunden trocknen. Dabei solltet Ihr jedoch die Backofentüre ein Stück offen lassen, dass die Feuchtigkeit entweichen kann.  

Nach den vollständigen trocknen und auskühlen sollten die Leckerchen z.B. in einem Einmachglas aufbewahrt werden. Dieses sollte man immer mal wieder durchschütteln um die Leckerlis vor Schimmel zu schützen und für eine gute Belüftung zu sorgen. Stellt man leichtes "Schwitzwasser" im Glas fest sind die Leckerchen noch zu feucht und sollten daher nochmal nachgetrocknet werden.

Tipp: Ich bewahre die Leckerchen bei den Temperaturen dann gerne in einem Einmachglas im Kühlschrank auf.

Die Leckerlies sollten jedoch innerhalb von 4-6 Wochen aufgebraucht werden da sich die natürlichen Zutaten ohne Koservierungsstoffe nicht unendlich lange halten. Lieber nimmt man nur die hälfte der oben genannten Zutaten und backt dafür lieber nochmal frisch nach. 

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Backen und Erfolg bei der Geschmacksverkostung :-)

Herzlichst,
Nicole Weps

 

Eintrag vom: 30.06.2021
Share on Facebook