Cookie-EinstellungenNotwendige Cookies helfen dabei eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

CaNi´s

CaNi´s

So nah wie möglich am Vorbild der Natur

RO-BER Industrieroboter GmbH

CaNi´s - ist artgerechte Fütterung

Dalmatiner Rudel wird gesund und artgerecht mit BARF ernährt

Ich freue mich dass Sie mehr über meine Arbeit als zertifizeirte Ernährungsberaterin erfahren möchten.

Mein Name ist Nicole Weps und ich bin 1981 in München geboren. Schon als Kind begeisterten mich Hunde jeder Rasse und Größe und die damit verbundene Biologie der wölfischen Geschöpfe. Durch unseren ersten Familienhund, einen Yorkshire Terrier, und der Futtermittelunverträglichkeit befasste ich mich schon sehr früh mit dem Thema gesunde und artgerechte Hundeernährung.

In den 90iger Jahren wurde das Thema "frische Fütterung" im Allgemeinen noch als sehr exotisch behandelt und alle meinten dass Trockenfutter das Non-Plus-Ultra sei. Schon beim Lesen sämtlicher Futtermitteldeklarationen stellten sich mir als Teenager die Nackenhaare auf und ich war mir sicher das kann nicht gesund sein. Bei Tierärzten wurde ich mit diesem Thema eher belächelt und nie ernst genommen. Schließlich bat ich meine Mutter den Versuch zu starten das Futter für unsere kleine Hündin selbst zu kochen.

Gesagt getan, es wurde verschiedenes rohes Fleisch gekauft. Einen Teil davon mit mehr Fettgehalt, der andere Teil bestand aus magerem Fleisch. Allerdings garten wir es schonend in Brühe, da Indra rohes Fleisch nicht wirklich fressen wollte. Hinzu kam noch etwas blanciertes Gemüse wie z. B. Karotten, Zucchini, Brokkoli, Fenchel oder Obst in Form von Äpfel, Bananen, Beeren oder Pfirsich. Das Komplettfutter hatten wir dann portionsweise in der Tiefkühltruhe gelagert und unser kleines "Schleckermäulchen" hat es einfach geliebt. Man konnte sehen wie gut ihr es tat und dass sie nach kurzer Zeit auch kaum noch ein Fertigfutter angerührt hat.

Der Weg ist das Ziel

Alle Beschwerden verschwanden zusehens. Kein Mundgeruch und keine tränenden Augen mehr, die aufgebissenen Pfoten verheilten vollständig und auch ihr Fell war wieder seidig und glänzend. Selbst meine Mutter staunte was die Umstellung der Fütterung mit unserer kleinen Maus gemacht hat. Dies bestätigte mich in jungen Jahren dass dies der richtige Weg war.

Allerdings hatte all das noch nicht wirklich etwas mit BARF zu tun. Als Unsere Indra im Alter von 12 Jahren zu den Engeln geflogen ist kam kurze Zeit später die Bagel Dame Lucy im alter von 6 Jahren zu uns. Sie war viel zu dick, wie es scheinbar bei vielen Vertretern der Rasse der Fall ist. 

Der Weg ist das Ziel

Sie roch extrem aus dem Maul, ihr Fell war speckig und nicht gerade in einem guten Zustand. Alles in allem sah sie nicht glücklich und gesund damit aus. Also wurde sie langsam auf frische, rohe und gekochte Zutaten umgestellt und durch die behutsame Reduzierung der Menge pro Mahlzeit hatte Lucy mit normal aktiver Bewegung nach etwa vier Monaten eine Top Figur und erstrahlte in neuem Glanz.

Auch ihre angehende Arthrose besserte sich und machte sich kaum noch bemerkbar nachdem wir komplett auf die Fütterung von Getreide verzichtet haben. Ich wusste damals schon dass Getreide entzündliche Prozesse im Körper fördern kann und wieder wurde ich in meinem tun und der Intuition positiv bestätigt. 

Der Weg ist das Ziel

Fütterung mit Konzept

Fütterung mit Konzept

Verschiedene Gesichtspunkte der Fütterung faszinierten mich nach wie vor, sodass ich im Jahr 2009 den gut besuchten BARF-Blog von Nadine Wolf fleißig verfolgte um noch mehr über artgerechte Rohfleischfütterung nach dem Beutetierprinzip und das "BARFen" zu erfahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits meine erste Dalmatinerhündin "Jabaliena von Schloß Thiergarten", sie kam im Alter von 8 Wochen zu mir und war nun schon 8 Jahre alt und zählte zu den Senioren.

Angeregt und um einiges schlauer -  dank des BARF-Blog´s -  ernährte ich "Liena" nun ebenfalls nach dem Beutetier-Prinzip und ich bin mir sicher dass sie gerade deshalb so lange Gesund gelieben ist. Sie hat mich fast bis zu Ihrem 14. Lebensjahr treu begleitet und war so gut wie nie krank. Zu meinem Rudel gehörten ab 2012 mein Dalmatiner Rüde "Ringo vom Hügel" und ab 2013 meine Dalmatiner Hündin "Tosca vom Hügel". Unser altes "Lienchen" musste ich leider im Juli 2015 aufgrund der Folgen eines Vesitibulärsyndroms gehen lassen.

Einige Monate Später erfüllte sich mein langersehnter Traum von der Dalmatinerzucht und Ringo & Tosca schenkten mir 2015 meinen A-Wurf aus der meine wundervolle Nachzuchthündin "Castellum Collis DalmaNi Aritos ALEGRA" hervorgegangen ist. Im selben Jahr veröffentlichte Nadie Wolf "Das Barf-Buch" welches ich mit großer Begeisterung gelesen habe und fortan die Ernährung meiner Hunde und der Welpen in der Zucht immer wieder optimiert habe. 

Für mich ist das Beste gerade gut genug. Daher war es naheliegend auch die Welpen in meiner Zuchtstätte zu "BARFen" und viele meiner Welpenkäufer ebenfalls zu animieren bei der "artgerechten Rohfleisch-Fütterung" zu bleiben. 

Herzblut bei der Fütterung und der Hundezucht

Dalmatiner Welpe wird gebarft

All mein bisheriges Wissen war mir nicht genug und so entschloss ich mich die Ausbildung zur zertifizierten Ernährungsberaterin mit dem Schwerpunkt BARF für Hunde und Katzen anzugehen. Glücklicherweise konnte ich im Dezember 2018 noch einen der begehrten Plätze in der THP-Schule bei Nadine Wolf und Swanie Simon ergattern und startete im Februar 2019. 

Die Ausbildung hat nun über 1 Jahr gedauert und war sehr umfangreich. Neben Biologie und Anatomie, Futter-, Lebensmittel- und Nährstoffkunde gehörte vor allem auch die Ernährung des kranken Tieres, der laktierenden Hündin & Katze, Welpen & Kitten so wie Senioren dazu. 

Gerade bei bestimmten Erkrankungen (z. B. Bauchspeicheldrüseninsuffiziens, Niereninsuffiziens oder Leishmaniose u.a.) kann man mit einer darauf abgestimmten Ernährung wahnsinnig viel erreichen und dem betroffenen Tier zu mehr Lebensqualität verhelfen. 

Schon während der Trächtikeit kann man vom Beginn an fütterungsbedingten Mängeln vorbeugen und eine optimale Nährstoffversorgung bieten, wenn gewisse Gesichtspunkte beim "BARFen" berücksichtigt werden. Es ist im Grunde wie Backen oder Kochen, wenn man ein Rezept hat gelingt es jedem eine ausgewogene Ration für sein Tier, egal in welcher Lebenssituation, zu zaubern. 

Ich bin stolz darauf mein bisheriges Wissen erweitert, vertieft und letztenlich in einer Abschlussprüfung und Abschlussarbeit erfolgreich unter Beweis gestellt zu haben und damit eine zertifizierte Ernährungsberaterin nach Swansie Simon & Nadine Wolf zu sein. Nun ist die interessante und vielseitige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und ich freue mich, Sie und Ihr Tier künftig kompetent beraten und idividuelle Futterpläne erstellen zu dürfen. 

Mein Ziel ist es dass Sie lange freude an Ihrem Tier haben und Ihr Partner auf vier Pfoten gesund is(s)t und bleibt. 

Zertifizierte Ernährungsberatung mit Schwerpunkt BARF

An dieser Stelle möchte ich noch etwas wichtiges los werden.
Leider ist der Begriff "Ernährungsberater" gesetzlich nicht geschützt, deshalb kann und darf sich jeder so nennen, wenn er will.

Folglich ist es umso wichtiger, dass Sie auf eine Zertifizerung achten um wirklich gut beraten zu werden und nicht an den/die falschen geraten!

Doch was wäre ich ohne mein Tupfen-Team

Doch was wäre ich ohne mein Tupfen-Team

Der Liebe zu den getupften Hunden und der damit verbundenen spezifischen Ernährung des Dalmatiners habe ich zu verdanken dass ich mich nach vielen Jahren dazu entschieden habe die Ausbildung zur zertifizierten Ernährungsberaterin mit den Schwerpunkt BARF zu absolvieren. Zum einen, weil ich meine eigenen Hunde und Welpen gesund, artgerecht und rassespezifisch ernähren möchte, zum anderen, weil ich meinen künftigen Welpeneltern kompetent mit Rat & Tat in sachen Ernährung zur Seite stehen kann.  

 

Die Teammitglieder im Einzelnen

Möchten Sie mehr über die Dalmatiner und meine Zucht erfahren?
Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserer Zuchtstätte, egal ob live oder nur virtuel. 

Castellum Collis DalmaNi
RINGO - Der Lausbub mit Charme und Stammrüde meiner Zucht. Er kam im Jahr 2012 im alter von 10 Wochen zu mir und wird seither gebarft.
TOSCA - Die Diva und Stammhündin meiner Zucht. Sie war die auserwählte für meinen Ringo und kam im Jahr 2013 im alter von 8 Wochen zu uns. Auch sie wird seither gebarft.
ALEGRA - Meine Prinzessin und 1. Nachzuchthündin. Schon während der Trächtigkeit wurde Ihre Mutter Tosca gebarft und auch Alegra genießt seit 2015 den ausgewogenen BARF-Plan in unserem Hause.
DARLYN - Der braune Diamant und 2. Nachzuchthündin aus Tosca´s letzem Wurf. Sie verstärkt seit 2019 unser Rudel und wird seither gebarft und die Zucht weiter führen.
ELAINE - Der Sonnenschein und unser Nesthäcken. Sie ist seit 2020 in unserem Rudel und eine Tochter aus Alegra´s zweitem Wurf. Auch sie wird gebarft und die Zucht weiter führen.

Was bedeutet CaNi´s eigentlich?

Für meine Tätigkeit als BARF-Beraterin war ich auf der Suche nach einem Namen der etwas mit Hunden & Katzen zu tun hat. Da sich meine Beratung hauptächlich darauf spezialisiert, wollte ich zusätzlich meinen eigenen Namen, Nicole, darin integrieren. 

Hunde & Katzen gehören zur Gruppe der Carnivore, das sind Fleischfresser. Diese werden allerdings in Allesfresser, also fakultative carnivore (Hunde) und reine Fleischfresser, also obligate carnivore (Katzen) unterteilt. 

Somit war für mich schnell klar dass ich die ersten beiden Buchstaben von Carnivore für einen Teil des Namens nutzen möchte. In dem Wort Carnivore stecken glücklicherweise auch noch die ersten beiden Buchstaben meines Namens Nicole. 

So entstand der kurze prägnante Name CaNi´s BARF Beratung

Mein Ziel ist

dass Ihr Partner auf vier Pfoten gesund is(s)t und bleibt. 

RO-BER Industrieroboter GmbH